Eine zukunftsweisende Technologie.

Erleben Sie Perspektiven der Strom- und Wärmeerzeugung: Mit der Brennstoffzelle lässt sich Strom auf direktem Weg erzeugen, ganz ohne Umwandlung. Sie wirkt elektrochemisch und wandelt die gebundene Energie des Trägerstoffes (Gas) in elektrische Energie um. Dabei entsteht Wärme, die über einen Wassertauscher abgeführt wird. So fällt der Generator komplett weg. Als Energieträger dient fossiles oder biogenes Gas.

So funktioniert die Brennstoffzelle.

Innerhalb der Brennstoffzelle 1 wird mit dem Energieträger Erdgas durch eine sogenannte kalte Verbrennung eine chemische Reaktion ausgelöst, aus der direkt thermische und elektrische Energie gewonnen wird. Die thermische Energie wird zur Beheizung des Gebäudes 3 und der Erwärmung des Brauchwassers 4 verwendet, die elektrische Energie für den Eigenverbrauch 5 verwendet. Zuviel erzeugter Strom kann entweder über einen Batteriespeicher 2 im Hause zwischengespeichert oder über den elektrischen Hausanschluss dem Energienetz 6 zurückgegeben werden. Zur Abdeckung von Heizlastspitzen ist in der Brennstoffzelle ein Gas-Brennwert-Gerät eingebaut.

Zurück zur Übersicht »



Ihr regionaler Partner.

Bitte geben Sie die Postleitzahl Ihres Bauortes ein und finden Sie Ihren Ansprechpartner.

Oder klicken Sie auf die Karte für den Partner in Ihrer Nähe.