Funktion in schönsten Formen.

Geometrische Fensterformen unterstreichen den modernen Stil von Haus Arndt.

Geometrische Fensterformen unterstreichen den modernen Stil von Haus Arndt.

Die Fenster von Haus Christiansen sind von innen und außen ein echter Hingucker.

Die Fenster von Haus Christiansen sind von innen und außen ein echter Hingucker.

Die individuellen Fensterformen von Haus Freiberger geben dem Zuhause noch mehr Charme.

Die individuellen Fensterformen von Haus Freiberger geben dem Zuhause noch mehr Charme.

Fenster sind in einem Haus funktionale Licht- und Luftquellen – aber darüber hinaus auch Dekorationselemente mit viel Potenzial. Denn schöne und passende Fensterformen vervollständigen ein durchdachtes Innendesign. Und sie lassen auch die Fassade wie aus einem Guss erscheinen. Wir stellen im Folgenden die beliebtesten Fensterformen vor.

Rechteckfenster

Das Rechteck-Fenster ist der Klassiker. Ein- oder doppelflügelig ist es praktisch in der Handhabung und meist kostengünstig im Einbau. Auch in der Funktion überzeugt es, da es gut zu öffnen und zu kippen ist. Das Rechteck-Fenster fügt sich in klassische und schlichte Gebäudestile gut ein und wirkt immer stilvoll. Es gibt Rechteckfenster mit und ohne Sprossen.

Bogenfenster

Bogenfenster unterteilen sich grob in zwei Arten: Rundfenster und Fenster mit Bogenform. Der Fenstertyp Rundfenster bewährt sich seit Jahrhunderten in Form des stabilen Bullauges bei Schiffen. Auch im Hausbau ist er, integriert in die Fassade oder als lichtbringendes Türelement richtig platziert, ein absoluter Hingucker. Rundfenster werden oft in Giebeln eingesetzt, aber aus Designgründen gerne in Fassaden. Dasselbe gilt für die Bogenfenster Sie lassen sich fast überall einsetzen und schaffen durch ihre ungewöhnliche Form eine interessante Raumatmosphäre. Sie bestehen im unteren Teil aus einem Rechteck, im oberen Teil meist aus verschiedenen gerundeten Formen. Fensterbogen werden vor allem bei großen bzw. historischen Fassaden eingesetzt, wo sie für viel Licht sorgen und von Stilgefühl zeugen. Sie lassen sich durch Fenstersprossen oder eine Ornamentverglasung detaillieren und setzen so weitere individuelle Akzente.

Dreieckfenster und Fenster mit Schrägen

Das Dreiecksfenster wird oft in Giebeln eingebaut, da es sich der Form eines Satteldaches optimal anpasst. Es bringt Licht auch in die Spitzen von Dachgeschossen und ist meistens ein feststehendes Element. Eine Alternative zum kompletten Dreieck sind Fenster mit Schrägen. Sie passen sich durch einfache oder gebrochene Schrägen der Bauform an, in dem der abgeschrägte Teil entsprechend nach Maß gestaltet wird. Sogenannte Trapezfenster besitzen zwei asymmetrische Schrägen.

Fensterwände

Eine Fensterwand nimmt eine komplette Hauswand ein oder einen großen Teil davon. Hierbei handelt es sich um deckenhohe und bodentiefe Glaselemente, die in einer Tragkonstruktion aus Rahmen oder Pfosten befestigt sind. Teile der Fensterwand können mit Beschlägen versehen und zu öffnen sein. Fensterwände wirken mit sehr viel Stil und bringen maximales Licht in den Raum. Bei ihrem Einbau ist auf Stabilität sowie auf eine ausreichende Isolierung und Dämmung zu achten. Ebenso muss ein passender Sichtschutz gewählt werden, wenn nötig.

Fenstertüren

Bei Fenstertüren handelt es sich per Definition im Bauwesen tatsächlich um Fenster und nicht um Türen. Zu ihnen gehören die klassischen Balkon- und Terrassentüren, also verglaste, bodentiefe Durchgänge, ein- oder doppelflügelig. Fenstertüren bieten dank ihrer Doppel- oder Dreifachverglasung den gleichen Wärme- und Einbruchsschutz wie normale Fenster.

Eckfenster

Bei Eckfenstern handelt es sich um Verglasungen, die sich über die Ecke eines Hauses erstrecken – beliebt etwa in Küchen oder Wohnzimmern. Dies sieht innen wie außen sehr modern aus und sorgt zudem für einen großen Lichteinfall und ein breites Panorama. Eckfenster gibt es mit oder ohne Eckpfosten. Um Wärmeverlusten vorzubeugen und um die notwendige Stabilität in der Fassade zu wahren, sollten Eckfenster immer mehrfach isolierverglast sein. Besonders Varianten ohne Eckpfosten müssen sehr stabil sein. Ebenso, wenn das Eckfenster „rahmenlos“ ist, also die Hauswand den Rahmen bildet. Die statisch korrekte Planung und Montage dieser besonderen Fenster sollte ausschließlich vom erfahrenen Fachbetrieb durchgeführt werden. Eckfenster sind meist nicht zu öffnen.

Weitere Beispielbilder zu diversen Fensterarten und -formen finden Sie in unserer Hausgalerie.

Wir von BAUMEISTER-HAUS planen und erstellen für Sie Ihr Traumhaus, das rundum zu Ihrem Geschmack passt. Es ist energieeffizient und bestmöglich wärmebrückenfrei. Wir beraten Sie bei der optimalen Position der Fenster und stellen Ihnen je nach gewünschtem Haustyp alle Gestaltungsmöglichkeiten vor. Wie alles an und in Ihrem Haus werden auch die Fenster ausschließlich von regionalen und zertifizierten Fachbetrieben verbaut.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.