Arbeiten in optimaler Atmosphäre.

Das Arbeitszimmer im Haus Kramer eignet sich mit einem Schlafsofa auch zur Unterbringung von Gästen.

Das Arbeitszimmer im Haus Kramer eignet sich mit einem Schlafsofa auch zur Unterbringung von Gästen.

Ein helles und geräumiges Arbeitszimmer im Haus Jonas inspiriert zum Arbeiten.

Ein helles und geräumiges Arbeitszimmer im Haus Jonas inspiriert zum Arbeiten.

Haus Ohlig beherbergt ein großes Arbeitszimmer mit viel Platz für Bücher.

Haus Ohlig beherbergt ein großes Arbeitszimmer mit viel Platz für Bücher.

Sie möchten zukünftig mehr oder sogar ganz im Homeoffice arbeiten? Wenn man auf einige wesentliche Dinge achtet, ist dieses Vorhaben im Handumdrehen realisiert.

Um ungestört, ablenkungsfrei und effektiv arbeiten zu können, brauchen Sie in jedem Fall einen festen Arbeitsplatz. Die Anforderungen an die Bürogestaltung und die weiteren Rahmenbedingungen richten sich dabei nach Ihren individuellen Bedürfnissen. Ein ruhiger Raum mit einem Arbeitsplatz in Tageslichtnähe eignet sich dafür grundsätzlich am besten. Wo dem einen bereits eine Schreibtischecke und ein Laptop ausreichen, braucht derjenige mit Kundenbesuch vielleicht einen kleinen Konferenztisch.

Bei der Ausstattung Ihres Arbeitsplatzes sollten Sie darauf achten, dass der Arbeitsplatz so praktisch und ergonomisch wie möglich gestaltet ist. Schreibtisch- und Stuhlhöhe sollten im Sinne eines ermüdungsfreien Arbeitens optimal aufeinander abgestimmt sein. Vieltelefonierer haben mit einem Headset die Hände frei, Kreative freuen sich über ein Moodboard und über zusätzliche Tischflächen. Und natürlich muss die Technik dem neuesten Stand entsprechen, sollten Hardware und Software in regelmäßigen Intervallen ein Virenschutz-Update und eine Wartung erhalten.

Selbstverständlich hat nicht jeder die Möglichkeit und den Platz, ein eigenes Zimmer für sein Homeoffice zu erübrigen. Inzwischen gibt es aber viele smarte Ideen zur Homeoffice-Möblierung, die schön und praktisch zugleich sind und sich wunderbar ins Wohnambiente integrieren lassen. Platzsparende Mini-Sekretäre in wohnlicher Optik oder Schreibtische zum Aufklappen bieten hier zeitgemäße und optisch ansprechende Lösungen.

Ein eigenständiger Arbeitsbereich.

Um bei der Nutzung Ihrer Wohnräume flexibel zu bleiben, sind leichte Trennwände und mobile Raumteiler ideal. Die flexibelste und günstigste Lösung, um Zimmer immer wieder neu zu gliedern, sind Paravents und mobile Raumteiler. Sie sind schnell platziert und ebenso schnell wieder entfernt, wenn der Raum wieder an Größe gewinnen soll.

Und auch ein freistehendes Regal ist sehr variabel – vor allem wenn es auf Rollen steht. Es gliedert nicht nur den Wohnbereich, sondern bietet gleichzeitig Stauraum. Mobile Pflanzgefäße sind ebenfalls optisch wertvolle Raumteiler: sie verbessern dabei gleichzeitig das Raumklima, bedürfen allerdings auch etwas Pflege, wenn sie schön und in Form bleiben sollen. Die etwas aufwändiger zu installierenden Schiebe-, Falt- und Trennwände können einen Raum temporär in zwei kleinere unterteilen und bieten dabei Diskretion bei Telefonaten und Meetings.

Wichtig ist: Sie sollten sich in Ihrem Homeoffice wirklich wohlfühlen, denn ein schönes Ambiente trägt zu Ihrem Wohlbefinden und optimalen Arbeitsergebnissen bei. Optimal ist es, beim Neubau direkt ein Arbeitszimmer mit einzuplanen

Sie sind schon ins Träumen geraten? Dann wenden Sie sich an Ihren regionalen BAUMEISTER-HAUS Partner und erfahren Sie, was alles möglich ist.

Sprechen Sie uns an.