Focus-Money-Siegel Fairster Massivhausanbieter

Startseite | Katalog | Kontakt | Partner News | Aktuelles | Presse | Jobs | Suche |

Aktuelles Detail
Sie sind hier: Aktuelles |
Montag, 20. November 2017

Kleines Lexikon rund um das Thema „Haus“

Buchstabe K: Keller

Haus Vettel – ein gemütlicher Weinkeller. (Foto: BAUMEISTER-HAUS)
Haus Rademacher – geräumiger Keller ganz im Stil des Hauses. (Foto: BAUMEISTER-HAUS)
Haus Vettel – ein gemütlicher Weinkeller. (Foto: BAUMEISTER-HAUS)
Haus Rademacher – geräumiger Keller ganz im Stil des Hauses. (Foto: BAUMEISTER-HAUS)

Keller: Der unterschätzte Alleskönner – Ob er sich lohnt, was zu beachten ist.

Baldige Bauherren stellen sich eine wichtige Frage: Soll das neue Eigenheim mit Keller gebaut werden oder ohne? Viele scheuen die Kosten für eine unterirdische Etage, und fürchten Komplikationen, wie sandigen Boden, drückendes Wasser oder Hanglagen. Jedoch bieten Kellerräume auch eine vielfältige Nutzbarkeit und somit große Vorteile:

Von jeher bewährt hat sich der Keller als Stau- und Lagerraum. Besonders bei Familien mit mehreren Kindern häuft sich oft vom Spielzeug bis zum Schlitten so einiges an, das in den alltäglichen Wohnräumen unnötig Platz wegnehmen oder sogar stören würde. Ebenso Hobbyräume und Partyräume bieten sich im Keller an, wie auch Werkstätten und persönliche Wellnessbereiche. Praktisch ist auch, hier den Hauswirtschaftsraum mit Waschmaschine, Lüftungsanlage und Heizung unterzubringen. Und auch viele Lebensmittel fühlen sich im lichtgeschützten, kühlen Keller wohl und danken es mit einer längeren Haltbarkeit.

Darüber hinaus bieten Keller – je nach Lage und Lichteinfall – auch Ausbaumöglichkeiten, etwa für eine Einliegerwohnung. Hierbei gilt es allerdings zu beachten, dass für im Keller gelegene, dauerhaft für den Aufenthalt bestimmte Wohnräume (wie Schlafzimmer, Wohnzimmer oder auch eine Küche) Bauauflagen der jeweiligen Landesbauordnungen greifen. Diese betreffen die Zimmerhöhe (in der Regel mindestens 2,30 m), die Fenstergröße (10 Prozent der Raumfläche) und auch die Beschaffenheit der Zugangstreppe. Wenn also eine separate Wohnung geplant ist und/oder die Räumlichkeiten vermietet werden sollen, ist der Ausbau genehmigungspflichtig.

Keller oder nicht – die Entscheidung muss jeder Bauherr für sich und seine individuellen Gegebenheiten selbst treffen. Viele Bauherren, die sich für einen Keller entschieden haben, möchten den zusätzlichen Platz nicht mehr missen. Zumal ein Massivhaus, das an sich schon hochqualitativ ist, mit einem Keller noch mehr an Wert gewinnt. Und mit der Vermietung einer kellergelegenen Einliegerwohnung ist das Untergeschoss oft eine auch finanziell lohnende Investition.

Gerne überlegen wir gemeinsam mit Ihnen, wie Ihr Traumhaus auf allen Etagen aussehen kann. Nehmen Sie Kontakt mit Ihrem persönlichen BAUMEISTER-HAUS-Partner auf.

BAUMEISTER-HAUS Siegel Stein auf Stein
BAUMEISTER-HAUS Siegel Haus mit Grund
BAUMEISTER-HAUS Siegel Umbau Anbau Ausbau
© 2017 BAUMEISTER-HAUS Kooperation e.V. | Telefon: 069 631553-0