Startseite | Katalog | Kontakt | Partner News | Aktuelles | Presse | Jobs | Suche |

Holzpellet-Heizung
Sie sind hier: Energiekonzept | ÖkoPlus-Heiztechnik | Holzpellet-Heizung

Heizen mit Holzpellets:
Energie, die nachwächst.

Die Drei-Generationen-Familie Fischbach fühlt sich besonders inmitten der Natur zuhause. Die Wahl der Beheizungsart für ihr Haus in ländlicher Gegend fiel schnell auf den natürlichen und nachwachsenden Rohstoff Holz und damit auf eine Pellet-Heizung. Das große unterkellerte Gebäude wird mit Fußbodenheizung und Heizkörper gemeinsam erwärmt. Die Pellet-Anlage kann beide Flächenheizungen optimal bedienen, da sie ausreichend Wärme für die unterschiedlichen Systemtemperaturen liefert. Den nur 7 m2 großen Pellet-Lagerraum befüllen die Fischbachs einmal jährlich von außen. Da er unmittelbar neben dem Heizraum liegt, kann die Anlage über die praktische Förderautomatik mit den Energie intensiven Pellets automatisch beschickt werden.

Die ausschlaggebenden Faktoren zum Einbau dieser Heizanlage waren für Familie Fischbach:

  • CO2-neutraler, nachwachsender Rohstoff
  • Unabhängigkeit von Öl und Gas
  • Niedrige monatliche Kosten
  • Uneingeschränkte Nutzung von Heizkörper und Fußbodenheizung
  • Gute Brennstoff-Verfügbarkeit durch viele Anbieter
  • Durch zusätzlichen Pufferspeicher auch Kombination mit Solaranlage möglich
  • Staatliche Zuschüsse durch attraktive Förderprogramme

Wie funktioniert ein Pelletheizofen?

 

Das Haus der Familie Fischbach

  • Anzahl der Bewohner: 6 Personen
  • Wohnfläche: 298 m2
  • Primärenergiebedarf: 25 kWh pro m2 und Jahr
  • Dämmung Wand: 175 mm Kalksandstein mit 120 mm Kerndämmung Verblendmauerwerk
  • Dämmung Dach: 200 mm Mineralfaser, 50 mm Untersparren
  • Aufbau Fenster: Kunststoff-Fenster mit Isolierverglasung
  • Heizung: Pellet-Kessel mit Pufferspeicher
  • Solaranlage: keine vorhanden
  • Brauchwasserspeicher: 300 Liter
  • Qualitätsnachweis: Blower-Door-Test
  • Wärmebrücken: optimiert
  • Lüftung: Fensterlüftung mechanisch

Primärenergiebilanz mit Warmwasser (kWh pro m2/Jahr)

Das Gebäude benötigt 25 kWh/m2 im Jahr Primärenergie um warm zu bleiben und Warmwasser bereit zu stellen

© 2011 BAUMEISTER-HAUS Kooperation e.V. | Telefon: 069 631553-0